PraktikantIn (80-100%) in Bern/Zürich

Das staatslabor unterstützt die öffentliche Verwaltung der Schweiz dabei, den BewohnerInnen des Landes zeitgemässe und zukunftsgerichtete Dienste anzubieten. Als gemeinnützige Organisation bieten wir eine Plattform für Austausch und Vermittlung von Know-How und arbeiten mit Verwaltungseinheiten, die neue Ansätze und Technologien testen wollen.

Wir verfügen über ein breites Netzwerk zu EntscheidungsträgerInnen auf allen Verwaltungsebenen. Wir setzen Projekte mit Gemeinden, Kantonen und Bund um: aktuell z.B. im Bereich der Gleichstellung, der Kulturpolitik, des Arbeitsmarktes, des Umweltverhaltens, der Stadtentwicklung und der Digitalisierung von Dienstleistungen. Dafür stehen wir mit ExpertInnen in Design Thinking, Behavioral Sciences, Open Data und Artificial Intelligence im Austausch.

Deine Aufgaben

Als PraktikantIn unterstützt du die Geschäftsleitung und den Vorstand bei vielfältigen Aufgaben. Du hast die Gelegenheit, aktiv am Aufbau unseres Innovationslabors mitzuarbeiten und dabei jede Menge darüber zu lernen, wie man ein gemeinnütziges Start-up ins Rollen bringt:

  • Du trägst zu einem reibungslosen Ablauf bei und hilfst uns bei allen anfallenden Verwaltungsaufgaben
  • Du hilfst mit bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung unserer Veranstaltungsformate und arbeitest aktiv am Aufbau unserer Community und an der Pflege unseres Netzwerks mit
  • Du arbeitest zusammen mit anderen Teammitgliedern im direkten Kontakt mit unseren PartnerInnen an konkreten Innovationsprojekten in der öffentlichen Verwaltung
  • Du nimmst an Treffen mit unseren PartnerInnen teil, bereitest Meetings professionell vor und unterstützt die Geschäftsleitung sowie den Vorstand in der Betreuung von Kontakten
  • Du trägst zu einer professionellen Betreuung unserer Website, des Newsletters, der sozialen Medien und internen Kommunikationskanälen bei
  • Du unterstützt uns bei der Durchführung von Recherchen zu Themen und Akteuren der öffentlichen Innovation. Dabei hältst du dich über das aktuelle Geschehen in diesem Bereich auf dem Laufenden
  • Du trägst zu einer professionellen Betreuung unserer Website, des Newsletters, der sozialen Medien und internen Kommunikationskanälen bei
  • Du unterstützt uns bei der Durchführung von Recherchen zu Themen und Akteuren der öffentlichen Innovation. Dabei hältst du dich über das aktuelle Geschehen in diesem Bereich auf dem Laufenden

Dein Profil

Für diese Stelle suchen wir eine Person, die aktiv dazu beitragen möchte, eine Organisation für Innovation im Service Public der Schweiz zu etablieren. Für diese anspruchsvolle Aufgabe bringst du viel Eigeninitiative mit, arbeitest speditiv und selbständig und fühlst dich in der lebendigen und intensiven Arbeitsumgebung eines Start-ups wohl. Im Gegenzug öffnet dir unser einzigartiges Netzwerk die Türen zu spannenden Karrieremöglichkeiten.

Nebst deinem Interesse an der Schweizer Polit- und Verwaltungslandschaft bringst du Folgendes mit:

  • Bachelorabschluss oder vergleichbare Ausbildung (Management, Hospitality Management, Event Management, Kommunikation, BWL, Jus, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften o. Ä.)
  • Organisationstalent und Affinität für Managementaufgaben in einer jungen Organisation – inklusive Pflege und Aufbau von Kontaktnetzwerken
  • Erste Erfahrungen in der Umsetzung verschiedener Veranstaltungsformate
  • Kenntnisse in der Durchführung von thematischen Recherchen
  • Flair für die professionelle Redaktion von Inhalten (Emails, Webseite, Blog, Newsletter, Social Media)
  • Deutsch auf Niveau Muttersprache sowie sehr gute Französisch- und Englischkenntnisse

Nebst einer aussergewöhnlichen und abwechslungsreichen bezahlten Praktikumsstelle bieten wir dir flexible Arbeitsbedingungen in den Co-Working Spaces im Impact Hub Bern und Zürich.

Wir freuen uns über deine Bewerbung ausschliesslich online bis am 5. Mai 2020 über den folgenden Link.

Kontakt

Für weitere Auskünfte steht dir unsere Co-Geschäftsführerin Alenka Bonnard zur Verfügung:

alenka@staatslabor.ch
+41 76 776 31 36

www.staatslabor.ch

Architektur FilmTage Zürich (AFTZ) sucht neue Team Members!

Die Architektur FilmTage Zürich (AFTZ) sind ein kleines Filmfestival, welches sich seit 2017 im Rahmen filmischer Visionierungen mit kuratierten Workshops und Podiumsdiskussion mit der Thematik Architektur auseinandersetzt und sie im Zusammenhang mit gesellschaftlichen, politischen und umweltwissenschaftlichen Belangen genauer unter die Lupe nimmt. 

AFTZ sucht jetzt neue Team Members mit der folgenden Kompetenzen und Interessen:

– Marketing / Kommunikation 
– Veranstaltungsorganisation
– Grafik

Wir suchen sowohl deutsch als auch englischsprachige Teammitglieder. Als Teil von AFTZ erlebst du die enge Zusammenarbeit mit einem kleinen Team während der Entwicklungsphase des Filmfestivals. Wir suchen Leute, die keine Angst vor Herausforderungen haben und die Verantwortung für ihre Aufgaben übernehmen. Ein Verständnis für Film, Architektur und Urbanismus ist ein Plus, aber kein Muss.

Wir begrüssen Bewerber jeden Alters, die 8-16 Stunden im Monat ehrenamtlich für die Architektur FilmTage Zürich arbeiten könnten.

Kontakt

Wenn Du interessiert bist, bitte schick uns ein paar Zeilen über dich selbst mit einem Lebenslauf an die Festivalleiterin:

Agota Komlosi
agota@aftz.ch

Wir freuen uns von Dir zu hören!

Eritreische Tutorin für klinische Studie mit Geflüchteten-Familien gesucht

Am Lehrstuhl für Psychopathologie und Klinische Intervention an der UZH suchen wir eine Tigrinya sprechende Tutorin für unsere Studie zu den familiären Folgen von Trauma in Geflüchteten-Familien aus Eritrea.  

Geflüchtete Menschen sind häufig einer Vielzahl von traumatischen Erlebnissen ausgesetzt. Dieser Umstand ist nicht nur belastend für die Betroffenen selbst, sondern hat auch Einfluss auf die Familienmitglieder, insbesondere auf Kinder. 

In der geplanten Studie wird, aufbauend auf eine erste in Israel durchgeführt Studie, der Zusammenhang zwischen der psychischen Gesundheit der Mütter und der Gesundheit der im Gastland geborenen Kinder untersucht. In der Studie werden auch das Support-System für Geflüchtete in der Schweiz, das soziale Umfeld, post-migrations-Stressoren und die Integration in die Gastgesellschaft als potenzielle Risiko- und Schutzfaktoren exploriert. 

Aufgaben

Mithilfe bei der Rekrutierung & Datenerhebung 100 eritreischer Mütter.

Voraussetzungen

  • Weibliches Geschlecht 
  • Aus Eritrea stammend oder Tigrinya sprechend
  • Interesse am Forschungsfeld
  • Empathie im Umgang mit potenziell traumatisierten Frauen

Beginn: ab April 2020
Pensum: 50 Stunden
Bezahlung: 30 Franken / Stunde

Kontakt

Ich/wir freuen uns auf Eure Kontaktaufnahme:

Dr. Rahel Bachem
r.bachem@psychologie.uzh.ch