FAQ

FAQ

ABC des Studiums

Das FAQ zum Studiengang Communication an der Universität Zürich. Hier findet ihr fast alle Begriffe, mit welchen ihr in eurem Studium am IKMZ konfrontiert werdet.

A

Abteilungen

Das Institut ist aufgeteilt in verschiedene Abteilungen. Jede Abteilung hat ihre eigene Professur sowie eigene Interessens- und Forschungsgebiete. Die Abteilungen am IKMZ sind:

  • Medien & Politik,
  • Medienrealität & Medienwirkung
  • Öffentlichkeit & Gesellschaft
  • Medienökonomie & Management
  • Medienpsychologie & Medienwirkung
  • International vergleichende Medienforschung
  • Medienwandel & Innovation

Alumni-Vereinigung

Im September 2003 wurde IPMZ Alumni gegründet, mit dem Ziel ein Netzwerk von ehemaligen Communication Studenten auf- und auszubauen. Die Website der Alumni-Vereinigung findest du unter www.ipmz-alumni.ch.

Anschlagbrett

Die Anschlagbretter des IKMZ und des Fachvereins befinden sich an der Andreasstrasse 15 in Oerlikon und in der Binzmühlestrasse.

Arbeitsplätze

Die Arbeitsplätze für Studierende an der Andreasstrasse sind jeweils von Montag bis Freitag zwischen 08:30 und 17:00 Uhr geöffnet. Weitere Infos findest du hier: Öffnungszeiten

Arztzeugnisse

Du bist in der gleichen Woche wie die Prüfungen krank geworden? Oder hast du gleich alles Pech der Welt  und das pfeiffersche Drüsenfieber erwischt oder einen Velo-Unfall gehabt? Atme zuerst tief durch und denk dran, dass es uns alle schon mal erwischt hat. Geh schleunigst zum Arzt und schreibe unserer Studienprogrammkoordinatorin Frau Dr. Karin Pühringer ein E-Mail an k.puehringer@ikmz.uzh.ch. Allenfalls kannst du bereits einen Scan des Arztzeugnisses anhängen. Zusätzlich (!) solltest du gleich dafür sorgen, dass das Original (!) per Post innerhalb von 5 Tagen im IKMZ ankommt. Die E-Mail an die/den Dozierende/n kannst du dir so gleich sparen und wirst von Frau Dr. Pühringer zum weiteren Vorgehen informiert. So vermeidest du einen Fehlversuch und kannst an eine Nachprüfung. Damit gute Besserung und viel Glück!

AssistentInnen

Erkennt man daran, dass man sie (fast) nicht von StudentInnen unterscheiden kann. Sie beschäftigen sich mit Forschungsprojekten, Unterrichtsvorbereitungen, administrativen Fragen und Studienberatung. Die Gesamtheit der AssistentInnen und der Mitarbeiter an einem Institut wird an der Uni Zürich als “Mittelbau“ bezeichnet. Verzeichnis

Assessmentstufe

Im Studium wird zwischen Assessment-, Bachelor- und Masterstufe unterschieden. Die Assessmentstufe vermittelt im Hauptfach die Grundlagen der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Methodengrundlagen und eine Einführung in wissenschaftliches Arbeiten. Die Assessmentphase muss in der Regel nach einem Jahr, jedoch spätestens nach zwei Jahren abgeschlossen sein, um mit dem Bachelorstudium fortzufahren. Der Studienbeginn ist jeweils nur im Herbstsemester möglich. Studienaufbau

ASVZ

Der Akademische Sport Verein Zürich (ASVZ) bietet an verschiedenen Standorten ein umfassendes Angebot an Kursen. Von Ausdauersport über Kampftraining, Fussball-Unimeisterschaft, Sola-Stafette bis Tennis. Und das Beste: Für StudentInnen der Universität Zürich ist fast das gesamte Angebot kostenlos. ASVZ

B

Bachelor

Das Lizenziat wurde mit der Bologna-Reform abgeschafft. Statt fünf Jahre am Stück bis zum Diplom zu studieren, kann man im Bachelor-/ Master-System in drei Jahren einen Bachelor machen. Der Bachelor besteht aus 120 ECTS Punkten im Hauptfach und 60 ECTS im Nebenfach, wobei hier zwischen einem grossen (60 ECTS) und zwei kleinen (je 30 ECTS) gewählt werden kann. Weitere Infos

Bibliothek

Die Institutsbibliothek befindet sich an der Andreasstrasse 15 im 3. Stock. Während des Semesters ist die Bibliothek von Mo-Fr: 09:00-18:00 Uhr geöffnet, in den Semesterferien jeweils nur bis 15:00 Uhr. Bibliothek IPMZ
Am Besten holst du dir deswegen eine Bibliothekskarte, mit dieser kannst du wann immer du willst in die Bibliothek gehen. Die Karte kannst du beim Desk in der Bibliothek des IKMZ‘s machen lassen
Weitere Bibliotheken: Bibliothek des philosophischen Seminars (Ausleihbibliothek) Rämistr. 71, KOL-F-114a, Zentralbibliothek, ETH-Bibliothek, Bibliothek Uni-Irchel, weitere Bibliotheken.

Bologna

Im Bologna-Prozess wird versucht, gesamteuropäisch eine einheitliche Hochschullandschaft zu schaffen. Direkte Auswirkungen hat die Umsetzung der Bologna-Reform in der Schweiz mit der Einführung des Bachelor-/ Master-Systems und der ECTS Punkte. Man erhofft sich bessere Vergleichbarkeit, Mobilität und wissenschaftliche Zusammenarbeit. Bologna Prozess Wikipedia

C

Computerarbeitsplätze

Für Studierende ohne eigenen PC stehen sowohl in der Bibliothek an der Andreasstrasse 15 PC-Recherchestationen zur Verfügung, sowie ca. 10 Arbeitsplätze im Computerraum im 3. Stock. Für Studierende mit eigenem Laptop kann an der ganzen Universität das WLAN-Netz public genutzt werden – Arbeitsplätze finden sich ebenfalls an der Andreasstrasse in der Bibliothek, dem Gruppenarbeitsraum im 3. Stock oder an der Binzmühlestrasse.

D

Doktorat

Studierende mit einem von der Universität Zürich anerkannten Abschluss in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (Lizentiat oder Master) können am IKMZ eine Dissertation verfassen. Das Strukturierte Doktoratsprogramm des IKMZ im Umfang von 30 ECTS-Punkten ist auf sechs Semester angelegt und führt zum Titel Dr. phil., in englischer Übersetzung Ph. D. Es besteht aus der Durchführung und dem Verfassen einer eigenständigen Forschungsarbeit (Dissertation) und aus curricularen Anteilen. weitere Infos.

Dekanat

Das Studiendekanat beschäftigt sich mit den administrativen Aufgaben, die das Studium an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich betreffen. Das Dekanat der Philosophischen Fakultät findest Du unter http://www.phil.uzh.ch/studium.html. Hier bekommst Du alle Informationen zu allen Bereichen des Studiums. Bitte erkundige Dich nach der richtigen Abteilung für dein Anliegen, bevor du wild drauf los schreibst.

E

ECTS Punkte

Für jedes Modul, welches ihr an der Universität im Rahmen der Studienordnung bucht, bekommt ihr – bei erfolgreichem Abschluss – ECTS Punkte gutgeschrieben. Gerechnet wird mit 30 Std. Arbeit für einen ECTS Punkt. Diese Rechnung geht aber selten auf, die Arbeitsbelastung pro ECTS Punkt variiert stark. Weitere Informationen.

SEMP

SEMP (ehemals Erasmus) ist ein Programm der Schweiz um an Erasmus anzuschliessender Europäischen Union, an dem sich über 4000 Hochschuleinrichtungen in allen 27 Mitgliedstaaten der EU sowie in sechs weiteren Ländern (darunter auch die Schweiz) beteiligen. Die Teilnahme am Erasmus-Programm ist einfacher und unkomplizierter als eine individuelle Bewerbung an einer ausländischen Universität. Im Rahmen des Erasmus- Programms sind Universitäten aus zahlreichen Ländern europaweit vernetzt. Für die Publizistikwissenschaft stehen gegenwärtig die Destinationen Berlin, Hamburg, Jena, Münster, Amsterdam, Salzburg, Wien und Örebro (Schweden) zur Verfügung. Weitere Informationen

F

Facebook

Der Fachverein ist auch auf Facebook zu finden, nutzt diese Gelegenheit! Man ist aber nicht Mitglied im Fachverein, nur weil man bei Facebook dabei ist…hier gehts zu unserer Facebookseite

Fachverein Communication

Der Fachverein Communication der Universität Zürich vertritt die Interessen aller PublizistikstudentInnen und ist eine Schnittstellen zwischen Studentenschaft, Institut und Universität. Wir engagieren uns ehrenamtlich für verbesserte Studienbedingungen, stehen in engem Kontakt mit dem IKMZ und bilden eine Plattform für unsere Mitstudenten. 

Was den Studierenden durch viele Vorlesungsorte, verschiedene Fächerkombinationen und Teilzeitjobs erschwert wird, möchten wir fördern: ein Gemeinschaftsgefühl; sich stärker vernetzen und gegenseitig austauschen.

Forschung

Der Studiengang Communication am IKMZ ist klar forschungsorientiert, wobei die gesellschaftliche Kommunikation, die durch Presse, Radio, Fernsehen, Internet, Mobilkommunikation etc. hergestellt wird im Zentrum steht. Die Schwerpunkte sind Politische Kommunikation & Medienpolitik, Medienökonomie & Neue Medien, Massenkommunikation & Effekte sowie Strategische Kommunikation & Medienleistungen.

G

Gastprofessoren

Die aktuellen Gastproffesoren am IPKMZ findet Ihr jeweils unter http://www.ipmz.uzh.ch/de/netzwerke/gastprofessoren/home.html

H

Handapparat

Ist nicht, wie das Wort vorgibt, ein „Apparat“ sondern bezeichnet ein Regal in den Bibliotheken des Instituts, in welchem alle für eine Veranstaltung relevanten Bücher, Unterlagen, etc. zu finden sind. Am IKMZ ist der Handapparat in der Bibliothek an der Andreasstrasse zu finden, im ersten Regal auf der rechten Seite.

I

Informatikdienste

Die Informatikdienste befinden sich auf dem Gelände der Universität Zürich Irchel sowie an der Freiestrasse 16 (Zentrum) und an der Affolternstrasse 56 in Oerlikon http://www.plaene.uzh.ch/lageplaene/index.html#ankermap. Hier erhält man praktische Hilfe bei allen IT-Problemen. Weitere Infos unter http://www.id.uzh.ch/dl_1.html

Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (IKMZ)

Wenn ihr das lest, dann seid ihr wahrscheinlich StudentIn der Publizistikwissenschaft und studiert am IKMZ. Alles was man über das Institut wissen muss, findet man auf dessen Homepage unter www.ipmz.ch
Sekretariat: Andreasstrasse 15, 8050 Zürich / Tel.: +41 (0)44 634 46 61
Öffnungszeiten: Mo./Mi./Fr. 09:00 – 12:30 Uhr und Di./Do. 09:00 – 17:00 Uhr

J

Job

Neben dem Studium wird der eine oder andere von euch auch seinen Lebensunterhalt finanzieren müssen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist neben dem Bachelorstudium problemlos möglich, ohne die Regelstudiendauer zu überschreiten. Wer auf der Suche nach einem geeigneten Job ist wird mit Hilfe der folgenden Links schnell das passende Angebot finden.

K

Kanzlei

Die Kanzlei der Universität Zürich ist für die Studierendenadministration verantwortlich. Sie ist in den meisten Fällen die erste Anlaufstelle, wenn Du ein Studium aufnehmen möchtest und Fragen zur Zulassung hast. Das Kanzleiteam begleitet Dich während der gesamten Studienzeit, organisiert die Semestereinschreibung, verrechnet Semestergebühren und stellt Studierendenausweise, Bescheinigungen, Exmatrikel und Gleichwertigkeitsanerkennungen aus. Sie befindet sich im Hauptgebäude der Uni an der Rämistr. 71 im Raum E8.
Kanzlei der Universität Zürich
Rämistrasse 71
8006 Zürich
Tel. 044 634 22 17
kanzlei@uzh.ch
Öffnungszeiten Mo – Fr: 09.30-12.30
Telefonzeiten Mo – Fr: 09.30-12. 30

L

Lizentiat

Das Lizentiatsstudium wurde ab Wintersemester 06/07 durch das BA/MA-Studium abgelöst. Der Abschluss des Lizentiatsstudiums war noch bis Frühjahrssemester 2015 möglich.

M

Master

Ein Master-Studium umfasst 120 ECTS Punkte, 90 davon sind im Hauptfach und 30 in einem oder zwei Nebenfächern zu absolvieren. Voraussetzung für das Hauptfach ist ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft im Umfang von 120 KP, für die Nebenfächler ein abgeschlossenes Bachelor-Studium mit Publizistik- und Kommunikationswissenschaft im Grossen Nebenfach oder im Hauptfach. Weitere Informationen

Mobilität im Studium

Studierende der Universität Zürich haben drei verschiedene Möglichkeiten, an einer anderen Universität in der Schweiz oder im Ausland zu studieren:

1. Im Rahmen des SEMP-Programms sind Universitäten aus zahlreichen Ländern europaweit vernetzt.

2. Du kannst im Rahmen von CH-UNI-Mobil ein bis zwei Semester an einer anderen schweizerischen Universität studieren.

3. Du bewirbst Dich individuell an einer Universität Deiner Wahl.

Weitere Informationen zur Mobilität im Studium findest du hier.

N

Nachhilfe

Auf dem uniboard (www.uniboard.ch) finden sich immer wieder Studierende aller Fachrichtungen und tauschen nützliche Informationen aus oder bieten Unterstützung bei Fragen. Auch Nachhilfe kann über das uniboard gesucht oder angeboten werden.

Neptun

Über Neptun können jeweils am Anfang des Semesters Apple, Lenovo und HP Notebooks zu sehr guten Konditionen erworben werden: www.projektneptun.ch

NCCR-Democracy

Der NCCR Democracy ist ein interdisziplinäres Forschungsprogramm, das die wichtigsten Herausforderungen für die Demokratie im 21. Jahrhundert untersucht. www.nccr-democracy.uzh.ch

O

OLAT

Das „Online Learning and Traning“ (OLAT) ist ein E-Learning Tool mit dem man über das Internet seine Vorlesungsunterlagen runterladen, Lerngruppen bilden, Fragen stellen und Dateien austauschen kann. Ausserdem bietet es Foren für Fragen zur Vorlesung, Kurztests zum Selbstlernen und die Möglichkeit Drucksachen an die Zentralstelle zu übermitteln. Weitere Informationen findest du unter www.olat.uzh.ch oder http://www.ipmz.uzh.ch/de/Studium/elearning/OLAT.html

P,Q,R

Prüfungen

Dazu muss wohl nicht viel gesagt werden – ein notwendiges Übel im Studienalltag.
Infos zu den Prüfungen und Prüfungsdaten der Pflichtmodule:
http://www.ipmz.uzh.ch/de/Studium/pruefungen.html

S

SemesterassistentInnen

Sind Studierende aus höheren Semestern, die bei der Gestaltung der Vorlesungen und Seminaren helfen. Sie wären eigentlich die idealen Ansprechpartner, da sie ja auch „nur“ Studierende sind.

Sprachenzentrum

Im Sprachenzentrum kann man sein Französisch oder Englisch aufbessern, oder aber Arabisch oder Chinesisch lernen. Die Kurse sind gratis und sehr begehrt, deshalb sollte man sich möglichst früh anmelden. www.sprachenzentrum.uzh.ch

SPSS

Bevorzugtes Statistik-Anwendungsprogramm am IKMZ. Wird bereits in der Assessmentphase eingeführt und spätestens im Bachelorstudium ein Begriff sein.

Studienordnung

Die Studienordnung regelt die Abfolge und Struktur des Studiums. Es grenzt an absolute Notwendigkeit, dass man sie als StudentIn mindestens einmal gelesen hat. Viele Fragen zum Studium ergeben sich mit dem Lesen der Studienordnung.

Studienordnung Philosophische Fakultät, allgemeiner Teil der Studienordnung

Teil B Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforsachung

Studiumsaufbau

Die Studienordnung sowie die Wegleitung des Instituts für Kommunikationswissenschaft geben Auskunft über die obligatorischen Veranstaltungen und wie der Studienaufbau am besten organisiert wird. Die Dokumente können auf der Homepage des IPMZ unter Studium/Bachelor/wichtige Dokumente runtergeladen werden.

StudienberaterInnen

Die Daten und Zeiten der Studienberatung des IPMZ findet ihr auf der Homepage unter http://www.ipmz.uzh.ch/de/Studium/Studienberatung.html

T, U

Uniboard

Hast Du Fragen zum Studium, die Dir nicht mal Google beantworten kann? Bist Du es Leid, für jedes Fach Deine eigene Zusammenfassung zu schreiben? Willst Du wissen, wie man Multivariate Verfahren im SPSS rechnet oder welches Wahlfach sich im kommenden Semester am meisten lohnt?
Unter www.uniboard.ch findest du das grösste Online Forum für StudentenInnen der Schweiz. Eine Plattform um sich auszutauschen, gegenseitig Tipps zum Studium zu geben, Zusammenfassungen zu entwickeln und vieles mehr. Mit deinem Uni-Account kannst Du Dich einfach anmelden, ein Profil erstellen und ab sofort profitieren.

V

Vorlesungsverzeichnis

Hier findet ihr alle Module die an der UZH angeboten werden.

VSUZH

Der VSUZHvertritt die Interessen der Studierendenschaft der Universität Zürich (also auch euch) gegenüber der Universitätsleitung und der Öffentlichkeit. Im Herbst finden jeweils Wahlen an den Fakultäten statt. http://vsuzh.ch

W, X, Y, Z

Wahlvorlesungen 

Diese Module könnt ihr aus dem jeweiligen Angebot frei wählen. Im Bachelorstudium werden insgesamt sechs Wahlvorlesungen mit einer benoteten Klausur als Leistungsausweis verlangt (24 ECTS Punkte), im Master dann nur noch deren vier (16 ECTS Punkte).

Wahlpflichtvorlesungen

Die Bezeichnung der Module sorgt immer wieder für Verwirrungen bei Erstsemestrigen. Diese Vorlesungen enthalten im Gegensatz zu Wahlmodulen das Wort Pflicht. In der Assessmentphase des Bachelorstudienganges müssen zwei Wahlpflichtvorlesungen bestanden werden. Diese sind nicht das gleiche wie Wahlmodule und sind im Vorlesungsverzeichnis explizit als Wahlpflichtvorlesungen gekennzeichnet. Wahlvorlesungen können nicht als Wahlpflichtvorlesungen angerechnet werden.

Wegleitung

Die Wegleitung ist ein Dokument welches euch bei Fragen zum Studiumsaufbau weiterhilft und kann unter http://www.ipmz.uzh.ch/de/Studium/Bachelor/wichtigedokBA.html runtergeladen werden.