Freiwilliges Mitglied des Kommunikationsteams eines Studienförderprogramms für Geflüchtete

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n motivierte*n Freiwillige*n (m/w/d), um uns bei der externen Kommunikation und Weiterentwicklung des Schweizer Studienförderprogramms für geflüchtete Frauen „SEET – Support Education, Empower Together“ zu unterstützen. Unser Förderprogramm richtet sich an Geflüchtete, die ihr Studium aufgrund ihrer Flucht abbrechen mussten, oder es nicht aufnehmen konnten. Es umfasst ideelle Förderung (Mentoring) und situative finanzielle Unterstützung.

Mehr über SEET:

SEET ist ein gemeinnütziger Verein. Unser Team engagiert sich seit Sommer 2018 dafür, Geflüchteten in der Schweiz den Zugang zum Hochschulsystem zu ermöglichen.

Die Hürden bei der Studiumsaufnahme sind für Geflüchtete besonders gross, da sie als Migrant*innen und aufgrund ihres Flüchtlingsstatus zweifach benachteiligt sind. Mit SEET leisten wir einen nachhaltigen Beitrag zur Integration hochqualifizierter Personen im neuen Heimatland, deren Potential auch der Gesamtgesellschaft zugutekommt.

Mögliche Aufgaben:

  • Konzeption der externen Kommunikationsstrategie gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Kommunikationsteams. Dabei wird unser Team durch individuelle Coachingsessionen vom Student Project House der ETH Zürich unterstützt.
  • Recherchen zur Erreichbarkeit unserer Zielgruppen
  • Mitwirkung bei
    • der Verwaltung der Social Media Kanäle
    • der Weiterentwicklung und Verwaltung unserer Website
    • dem Verfassen von Newslettern
    • der Koordination der gegenseitigen Unterstützung in Sachen Kommunikation mit Partnerorganisationen
    • dem Design und Verfassen sonstiger Materialien (z.B. Flyer) und Texte
  • Bei Gelegenheit Kontakt zu Medien
  • Austausch mit dem Rest des SEET-Teams, Möglichkeit zur Mitwirkung bei der Konzeption des stetig wachsenden Programms

Voraussetzungen:

  • Motivation und Engagement
    Wir alle sind mit viel Herz bei der Sache.
  • Zuverlässigkeit und regelmässige Verfügbarkeit
    Wir alle sind neben SEET sehr beschäftigt, aber möchten mit der Zeit, die wir haben, möglichst viel bewegen. Um effizient ein professionelles Programm aufzubauen und zu leiten, ist ein hoher Standard und Verlässlichkeit aller Teammitglieder notwendig.
  • Bereitschaft, im Schnitt mind. 3 Stunden pro Woche zu investieren
  • Wünschenswert wäre eine Expertise im Bereich Kommunikations- &
    Medienwissenschaft oder Marketing, Voraussetzung ist das aber nicht.
  • Verfügbarkeit für gelegentliche Treffen in Zürich ist hilfreich, aber nicht notwendig. Einige unserer Teammitglieder leben inzwischen im Ausland.
  • Erfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten ist ebenfalls hilfreich, aber absolut keine Voraussetzung.

Was können wir dir bieten?

  • Die Erfahrung, in einem dynamischen, hochmotivierten und kompetenten Team mitzuarbeiten. Wir sind eine bunt gemischte Gruppe Student/innen, Doktorand/innen und Young Professionals diverser Fachrichtungen.
  • Die Möglichkeit, viel für die Geförderten und die Schweiz zu bewirken. Unser Programm ist einzigartig in der Zürcher Bildungslandschaft und ohne Unterstützung schaffen es nur sehr wenige Geflüchtete an die Hochschule. Das ist nicht nur verzweifelnd für die Betroffenen, sondern trifft auch die nachfolgenden Generationen (Stichwort ungleiche Bildungschancen bei Kindern mit Migrationshintergrund) und ist ein soziales und wirtschaftliches Problem für die allgemeine Bevölkerung.
  • Praxiserfahrung: Teamarbeit, erfolgreiche Kommunikation an ein breites Publikum, Webdesign, Schulungen im Erarbeiten einer Kommunikationsstrategie und vieles mehr.

Bei Interesse melde dich gerne mit ein paar Zeilen über dich selbst und zu deiner Motivation sowie einem CV per E-Mail bei uns unter communication@seet.ch.
Wir möchten dich daraufhin zu einem gemeinsamen (Online-)Gespräch einladen, um sich gegenseitig besser kennenzulernen und deine Fragen zu klären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.