Studentische Assistenz für Studentin mit einer studienerschwerenden Beeinträchtigung

Die Fachstelle Studium und Behinderung (FSB) sucht eine Studentin oder einen Studenten als Assistenz für eine Studentin.

Aufgabenbereich:

  • Grundsätzlich soll ein wöchentliches Treffen mit der Studentin stattfinden; dabei geht es um die Einteilung des Lernstoffes, Zeitplanung, Organisation und Priorisierung von Lern- und Studienaktivitäten
  • Eine genaue Vereinbarung über die Arbeitsweise (inklusive zeitliche und örtliche Angaben) wird in einem Gespräch an der FSB besprochen.

Arbeitsumfang: ca. 1 – 2 Stunden pro Woche. Die FSB entschädigt Sie mit einem Stundensatz von 30 CHF.

Anforderungen:

  • Erfahrungen mit dem Studium am Institut für Kommunikationswissenschaften und Medienforschung (Master).
  • Gute kommunikative Kompetenzen.
  • Idealerweise mit abgeschlossenem Nebenfach in Geschichte, oder Geschichte der Neuzeit.

Die Fachstelle steht ausserdem jederzeit für Fragen zur Verfügung. Wenn Sie Interesse haben, diese Aufgabe zu übernehmen, kontaktieren Sie Tiba Ponnuthurai bitte so schnell wie möglich per E-Mail oder Telefon und geben Sie die Kennzahl des Inserates (190920) an

Kontakt:
Tiba Ponnuthurai
Fachstelle Studium und Behinderung
Universität Zürich
Tel. +41 (0) 44 634 22 09
E-Mail: tiba.ponnuthurai@sib.uzh.ch

Doktorandin / Doktorand

im Bereich medienpsychologische Medienwirkungsforschung mit Schwerpunkt Nachhaltigkeitskommunikation

Institut:
IKMZ – Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Abteilungsbeschreibung:
Der Lehrstuhl Medienpsychologie & Medienwirkung am IKMZ forscht und lehrt unter der Leitung von Prof. Werner Wirth zu persuasiven und emotionalen Medienwirkungen. Dabei wird der Fokus auf medienpsychologische Theorien und quantitative Methoden gelegt.

Aufgabenbereich:
Eine zunächst auf 3 Jahre befristet wissenschaftliche Mitarbeitenden Stelle im Bereich Medienpsychologie und Medienwirkung mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeitskommunikation ist zu besetzen. Die Aufgaben umfassen die Mitarbeit in der Lehre und die wissenschaftliche Weiterqualifikation (Dissertation), die sich inhaltlich an diesem Lehr- und Forschungsschwerpunkt der Abteilung orientiert. Die Lehrtätigkeit umschliesst unter anderem die Betreuung der Studierenden im Bachelor- und in den Masterstudiengängen (insbesondere Strategische Kommunikation und Medienmanagement). Die Mitarbeit in Forschungsprojekten des Arbeitsbereichs insbesondere in der Wirkungsforschung zur Nachhaltigkeitskommunikation sowie das Präsentieren und Publizieren der Forschungsergebnisse auf Tagungen und Fachjournals zählen ebenso zum Aufgabenbereich.

Beschäftigungsgrad:
60%

Anforderungen:
Erwartet werden ein überdurchschnittlicher M.A. / M.Sc. Abschluss oder cand. M.A. / cand. M.Sc. in Kommunikationswissenschaft oder der Psychologie. Sehr gute Kenntnisse quantitativer Methoden sowie der Medienwirkungsforschung. Wünschenswert wären ausserdem Kenntnisse im Forschungsfeld der Nachhaltigkeitskommunikation.

Wir bieten:
Exzellente Rahmenbedingungen für Forschung zu hochaktuellen Themen, Einbindung in ein motiviertes und global vernetztes Team an einem der führenden kommunikationswissenschaftlichen Institute in Europa, Gelegenheit zur persönlichen Weiterbildung in Theorie, qualitativen und quantitativen Methoden und Didaktik sowie angemessene Bezahlung. Die Stelle ist vorerst auf drei Jahre befristet, kann aber verlängert werden.

Stellenantritt:
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Auskunft erteilt:
Dr. Friederike Vinzenz, f.vinzenz@ikmz.uzh.ch, +41 44 635 20 74

Bewerbungen:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, CV, Leistungsnachweisen und einem wissenschaftlichen Beitrag (z.B. Masterarbeit) in einer PDF-Datei zusammengefasst per Email an:

Valeria Rieser
v.rieser@ikmz.uzh.ch

Universität Zürich
IKMZ – Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung
Andreasstrasse 15
8050 Zürich

Die Universität Zürich strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Bewerbungsfrist:
Der Auswahlprozess beginnt mit dem Eingang von Bewerbungen; die Ausschreibung bleibt aber offen, bis geeignete Kandidatinnen und Kandidaten gefunden wurden.

Tutoren für Nachhilfe und Lerncoaching

fit4school unterstützt und fördert Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf Ihrem  Weg zu einer selbständigen, selbstsicheren und erfolgreichen Persönlichkeit. Mit den  innovativen fit4school Konzepten ermöglichen wir eine stabile Basis für die proaktive  und erfolgreiche Gestaltung der individuellen Schul-, Berufs und Lebenslaufbahn. 

fit4school Zürichberg sucht ​Tutor(en)/In(nen) für die Fächer Deutsch und Mathematik​,  welche motiviert sind, junge Leute beim Aufbau ihrer schulischen Karriere zu  unterstützen. Die Tutoring- und Coaching-Sessions finden nach Vereinbarung an der  Englischviertelstrasse 42, 8032 Zürich statt. Erwartet werden Flexiblität und ehrliches  Interesse an Coaching und Tutoring. 

Haben wir Interesse geweckt? Dann zögern Sie nicht, und senden uns doch Ihre  Bewerbung (inklusive CV) an: 

Monica Shah Zeeman 
F4S-Zürichberg 
Englischviertelstrasse 42 
8032 Zürich 
079 741 1736  
zuerichberg@fit4school.ch

Digital Producer (w/m) bei Migros Orange Online

Das Team «Migros Orange Online» innerhalb der Abteilung Producing (Direktion Kommunikation & Medien) im Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) ist verantwortlich für den inhaltlichen Betrieb und die Qualitätssicherung diverser Migros Onlineplattformen, wie migros.ch und die Migros App, wie auch für die Produktion und den Versand von verschiedenen Newslettern und Direct Mailings.

Für das Team «Migros Orange Online» suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine kommunikationsstarke und kundenorientierte Persönlichkeit als

Digital Producer (w/m) 80 – 100%

Ihre Aufgaben:

  • Ansprechperson für die Produktion der Newsletter und Direct Mailings, Schwerpunkt E-Mail-Marketing
  • Planung der digitalen Massnahmen in Abstimmung mit den Stakeholdern auf diversen Plattformen
  • Kundenberatung und -betreuung sowohl in der Konzeption wie auch der Umsetzung der Massnahmen auf den verantworteten Kanälen
  • Enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit Stakeholdern sowie Steuerung der bei der Umsetzung und Produktion involvierten internen und externen Dienstleister
  • Texten von Überschriften und Bildlegenden, Kürzen und Aufbereitung von Textmaterial sowie Bildbearbeitung. Erstellung von Performance- und Traffic-Reportings

Ihr Profil:

  • Hoch-/Fachhochschulstudium oder -abschluss und/oder abgeschlossene Berufsausbildung mit Weiterbildung mit Fachrichtung Kommunikation oder Publizistik
  • Erfahrung im Bereich Digital Production, E-Mail-Marketing, Online-Marketing oder Web Publishing
  • Erfahrung mit CMS (z. B. Magnolia) und Bildbearbeitungssoftware (z. B. Photoshop)
  • Stilsicheres Deutsch, Italienisch- oder Französischkenntnisse sind von Vorteil
  • Kommunikationsstarke, kunden- und dienstleistungsorientierte Persönlichkeit mit einer raschen Auffassungsgabe und einem Auge fürs Detail

Unser Angebot:

  • Spannende Aufgaben in einem dynamischen Umfeld
  • Möglichkeit, einen aktiven Beitrag zum öffentlichen Auftritt der Migros zu leisten
  • Erfolgsorientiertes und hilfsbereites Team
  • Attraktive Anstellungsbedingungen mit guten Sozialleistungen
  • Arbeitsort in der Stadt Zürich (Limmatplatz)

Klicken Sie hier und Diana Cultrera berichtet Ihnen mehr über ihre Tätigkeit als Digital Producer beim Migros-Genossenschaftsbund.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann erwarten wir gerne Ihre vollständige Online-Bewerbung.
Für diese Stelle werden keine Bewerbungen von Personaldienstleistern berücksichtigt.

Ihr Kontakt für diese Stelle:
Migros-Genossenschafts-Bund
Roger Perregaux, Recruiter
Telefon: +41 58 570 05 49

Hier online bewerben.

Der Migros-Genossenschafts-Bund ist das Dienstleistungsunternehmen der Migros-Gruppe.
Für weitere Stellenangebote besuchen Sie migros-gruppe.jobs

Sporttag 2018

Sporttag 2018

Bei wunderschönem Wetter fand am 27. April zum zweiten Mal unser Sporttag statt. Dieses Jahr konnten wir unser Angebot um eine Sportart bereichern und auf der Anlage des ASVZ Fluntern neben dem Fussballturnier auch ein Volleyturnier anbieten. Am Nachmittag versammelten sich die Teams aus Studenten und Dozenten beim Kunstrasen und den Beachvolleyballfeldern, um spannende Spiele auszutragen und bei kühlen Getränken die anderen anzufeuern oder sich gemütlich zu unterhalten und das Wetter zu geniessen.

Auf und neben den Platz hatten alle ihren Spass und es wurde fair gegeneinander und miteinander gespielt. So wurde unser Volleyteam des Fachvereins im Finale tatkräftig durch Professor Schäfer unterstützt, der neben seinem Einsatz im Fussballteam der Dozenten auch als Volleyballer einsprang. Nach dem packenden Finale des Fussballturniers, der erst im Penaltyschiessen nach Verlängerung entschieden wurde, durften sich die Sieger über die Preise freuen und wir machten uns auf den Weg zum nahegelegenen Grillplatz, um den tollen Tag ausklingen zu lassen, mit Grilladen, kühlem Bier und einigen Runden Beer Pong und Flipcup.

Wir vom Fachverein Communication freuen uns, dass wir uns auch dieses Jahr bei allen Besuchern und Teilnehmern für einen erfolgreichen Sporttag bedanken können. Spezieller Dank möchten wir unseren Sponsoren legi.ch, El Tony und Panic Room Games aussprechen.

Wir hoffen euch auch bei unseren nächsten Veranstaltungen zu sehen.

Podiumsdiskussion 90’s – Startschuss ins Informationszeitalter

Podiumsdiskussion 90’s – Startschuss ins Informationszeitalter

Am Freitag, 20. April 2018, durften wir in Zusammenarbeit mit dem Fachverein Polito zum ersten Mal eine Podiumsdiskussion in einer neuen Lokalität, im Club Hard One durchführen. Die Diskussion stand ganz im Zeichen der 90er-Jahre, dem Startschuss ins Informationszeitalter. Auf dem Podium diskutierten vier namhafte Gäste aus der Medienbranche, Frau Anja Burri von der NZZ am Sonntag, Herr Sandro Brotz, Moderator SRF Rundschau, Herr Prof. Dr. Heinz Bonfadelli, Emeritus IKMZ und Herr Peter Urs Naef, Präsident Stiftung Mediapulse und Inhaber NaefPartners AG unter Moderation von Herrn Prof. Dr. Andreas Glaser, Direktor des Zentrum für Demokratie Aarau, über die Chancen und Herausforderungen der Medien im Zusammenhang mit der direkten Demokratie.

Einig waren sich unsere Gäste über die Herausforderung der in den 90ern entstandenen Gratiskultur der Information. Naef hielt fest, dass sich unsere Gesellschaft bis anhin verhaltensresistent in der Nutzung von Medien zeigt. Obwohl Glaser auf die durch unentgeltliche Information hervorgegangenen Chancen für die direkte Demokratie hinwies, sprach Bonfadelli das grosse Thema der Finanzierung des Qualitätsjournalismus an. Burri zeigte die Bedrohung journalistischer Arbeitsplätze auf, wies aber zugleich auf die Chancen des Internets für die Produktion und Reichweite journalistischer Inhalte hin. Auch Brotz war überzeugt, dass sich die Medien gleichzeitig in der schwierigsten und spannendsten Zeit befinden. Denn der Wert der Medien in der direkten Demokratie sei ihre Rolle als vierte Gewalt, als „Watch-Dog“ im Staat.

Wir danken noch einmal unseren Gästen für die angeregte, spannende Diskussion und unserem Publikum für das Interesse.

Möchtest auch Du das nächste Mal (wieder) an einer Podiumsdiskussion teilnehmen? Dann folge uns auf Facebook und bleibe über unsere nächsten Events informiert

.

Medienführung Microsoft

Medienführung Microsoft

 

Schon zum zweiten Mal durften wir hinter die Kulissen des globalen Unternehmens Microsoft blicken. Spannend war zum einen die innovative Arbeitsweise mit freien Arbeitsplätzen in einer kreativen Atmosphäre. Zum anderen durften wir vor der Führung durch das ganze Haus viele wertvolle Infos über die Werkstudenten-Stellen und das MACH-Programm für Absolventen erfahren.

Du möchtest auch mal bei einer Medienführung mit dabei sein? Dann abonniere uns auf Facebook und schau regelmässig hier auf unserer Website vorbei um über aktuelle Veranstaltungen informiert zu sein.

STUnite Big Opening Allstar Party

STUnite Big Opening Allstar Party

Die erste Party des neuen Partylabels STUnite extra für Studenten hat eingeschlagen wie eine Bombe! Bei besten Hip Hop und Latin Tunes und den Hits von Gestern und Heute wurde  im Club Hard One gefeiert bis zum Umfallen. Party verpasst? Shame! Aber keine Sorge, ab jetzt wird jeden Freitag Vollgas gegeben. Am 20.4.18 steht ein absolutes Highlight an, denn dann hosted der Fachverein Communication gemeinsam mit Polito die STUnite, also stay tuned.

Meinungen zur NoBillag Initiative

In Anbetracht der Abstimmung über die No-Billag-Initiative am 4. März haben wir hier ein kleines Sammelsurium an Meinungen zusammengetragen. Anhand derer könnt ihr euch eure eigene Meinung bilden und wisst im März auch, wofür ihr euch mit eurer jeweiligen Stimme entschieden habt.